Top Social

Featured Posts Slider

Image Slider

15.07.2017

Juni Favoriten

Huhu ihr Lieben,

ein wenig spät, aber besser als nie, oder? In der letzten Zeit gab es nicht wirklich viele Produkte, die mich wirklich vom Hocker gehauen haben. Entweder hat mich nichts wirklich angesprochen oder die neuen Produkte hatte ich schon in einer ähnlichen Art bei mir in der Schublade. Somit findet sich heute unter meinen Juni Favoriten nicht wirklich ein neues Produkt, dafür aber Produkte, die ich auf Herz und Nieren geprüft habe, für gut befunden und schlussendlich wieder nachgekauft habe.


Schaebens Nacht Repair Konzentrat: L.I.E.B.E! Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich es liebe. Wenn ich merke, dass meine Haut wieder anfängt zu zicken oder zu spannen, dann kommt eine von diesen Kapseln am Abend zum Einsatz. Nach der Reinigung einfach ganz normal in die Haut einmassieren und am nächsten Morgen merkt man einen 100%-igen Unterschied. Die Haut ist weich und super mit Feuchtigkeit versorgt. Einziger Minuspunkt: Es riecht nach alte Damen Parfüm! (Damit kann ich aber gut leben.)

Benefit The Porefessional: Aus der Schublade gekramt und dann doch wieder neu verliebt. Irgendwie scheine ich es öfters zu vergessen und dann freue ich mich wieder, wenn ich es neu für mich entdecke. Total komisch, weil es funktioniert ja.

Ebelin Gesichtsbürste: Jeden zweiten Tag kommt diese kleine, hüsche, pinke Gesichtsbürtse von ebelin zum Einsatz. Sie ist nicht allzu hart und somit auch wirklich gut geeignet für sensiblere Haut. Sie ist dennoch richtig gut geeignet um die Haut zu peelen. Am liebsten benutze ich die mit dem Garnier Reinigungsgel gefolgt von dem Garnier Mizellenwasser.

Essence Lipstick 013 Love me: Ein Allround-Talent. Geht wirklich immer und für den Preis sind die Essence Lippenstifte auch unschlagbar. Natürlich kann man keine Tragzeit von 5+ Stunden erwarten aber das brauchen sie auch nicht. Auch klasse ist, dass man immer mal eine neue Farbe ausprobieren kann, ohne direkt einen teuren Lippenstift zu kaufen. Weiterer Pluspunkt: Die Lippenstift kriecht bei mir nicht in die Lippenfältchen.

Essence 013 Love me

Nivea Feuchtigkeitsspendende Tagespflege LSF 15: Ein paar Makeupfreie Tage gab es in letzter Zeit auch und dann kam diese Tagespflege besonders gerne zum Einsatz. Nicht nur, dass es die Haut richtig gut mit Feuchtigkeit versorgt, nein es hat auch noch einen Lichtschutzfaktor von 15. Ganz großer Pluspunkt für mich hier: der typische Nivea-Geruch. Hach. ♥

Rimmel Wake me up Concealer: Er hält was er verspricht, denn müse Augen werden wieder munter. Zumindestens sieht es so aus. Ein wichtiger Punkt für mich ist auch, dass der Concealer nicht in die feinen Augenfältchen rutscht und es dann anfängt unschön auszusehen. Zum Glück passiert dies hier nicht. Auch genial: er ist hell genug für mich (Blassnase!).

Eure

10.07.2017

The Overnight Oats - 5 leckere Rezepte *Smartpoints freundlich*

Huhu ihr Lieben!

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Wie oft haben wir das nicht schon gehört? Die Wahrheit ist, dass es Menschen gibt, die die morgendliche Mahlzeit brauchen um gut in den Tag zu starten, jedoch gibt es auch welche, die das Frühstück nicht brauchen und erst gegen Mittag die erste Mahlzeit des Tages zu sich nehmen. Das Frühstück ist somit nicht für Jedermann notwendig, aber ich für meinen Teil brauche es definitiv. Ohne Frühstück, ohne mich könnte da der Slogan lauten. Wenn ich darauf verzichte, dann ist der Hunger am Mittag zu riesig und eine kleine ungesunde "Fressattacke" könnte mir den Tag vermiesen. 

Dennoch kenne ich wie jeder auch das Dilemma: Ich habe morgens keine Zeit für etwas Aufwendiges! Es muss schnell gehen! Und genau dieses Problem gehen wir jetzt an.



Die einfache, aber auch super leckere Lösung heißt Overnights Oats! Die meisten kennen diese bestimmt schon - man bereitet Haferflocken oder auch anderes Getreide zusammen mit Milch- oder auch Milchersatzprodukten, Früchten, Nüssen oder Toppings zu und lässt diese in einem Einmachglas oder einer gut zu verschließenden Plastikdose über Nacht im Kühlschrank ziehen. Und am nächsten Morgen kann man sich sein schon fertiges Frühstück aus dem Kühlschrank nehmen. Auch ganz praktisch: da es ja in einem Einmachglas oder einer Plastikdose gut verschlossen ist, eignet es sich auch super zum Mitnehmen zur Arbeit, Schule oder Uni. 

Ich möchte euch heute hier fünf leckere und einfache Rezepte vorstellen, die dazu auch noch für alle WeightWatchers-Mädels Smartpoints-freundlich sind. Wir WW-Mädels müssen doch zusammenhalten und deswegen gibt es zu jedem Rezept auch die passenden Smartpoints.


Hinweis I: Manche Overnight Oats Rezepte kann man noch süßen muss man aber nicht. Hierzu empfehlen sich Honig und Sirup oder wenn man auf die Kalorien achten möchte (oder auch Smartpoints), dann lohnt es sich Stevia, Xucker oder Süßstoff zu benutzen. Diese extra Kalorien/Smartpoints müssen dann noch zusätzlich zu den genannten Rezepten addiert werden.

Hinweis II: Ich esse keine Milchprodukte mehr, somit verwenden ich Milchersatzprodukte wie Sojajoghurt oder Sojamilch. Alle Rezepte funktionieren aber genauso gut mit Milchprodukten.


 Chia-Kokos Overnight Oats


Zutaten:
  • 7,5gr Chiasamen 
  • 155ml Alpro Sojadrink light
  • 3gr Kokosraspel 
  • 50gr Haferflocken
  • eine Prise Salz
  • Kirschen 
  • Brombeeren
Smartpoints: 8

Zubereitung: Sojadrink, Haferflocken und Salz miteinander vermengen, dann Kokosraspel und Chiasamen dazugeben und wieder gut vermengen. Kirschen und Brombeeren als Topping verwenden, fertig!


Nektarine-Cashew Overnight Oats:


Zutaten:
  • 190gr Alpro Joghurtalternative ungesüßt
  • 30gr Haferflocken
  • 5 Cashews
  • 10gr D´avert Topping Mango-Lucuma
  • eine Prise Salz
  • eine Nektarine
Smartpoints: 7

Zubereitung: Alpro Joghurtalternative ungesüßt und das Salz vermengen. Ich habe diese Version hier geschichtet: eine Schicht Alpro Joghurtalternative ungesüßt, 10gr Haferflocken und ein paar Stücke der Nekatrine. Dies habe ich drei Mal wiederholt. Dann das Mango-Lucuma Topping von D´avert darübergeben und mit den Cashews garnieren.


Schoko-Banane Overnight Oats


Zutaten:
  • 40gr Haferflocken
  • eine Banane
  • 7,5gr Chiasamen
  • 150gr Alpro Joghurtalternative ungesüßt
  • 10gr Xucker Schokodrops
  • eine Prise Salz
Smartpoints: 9

Zubereitung: Banane mit einer Gabel "zermatschen" und mit der Joghurtalternative, den Haferflocken, den Chiasamen und der Prise Salz vermengen. 2/3 der Xucker Schokodrops dazugeben und mit den restlichen Drops garnieren. (Bei einer reifen Banane muss man diese Oats nicht süßen.)


Schoko-Kokosnuss Overnight Oats


Zutaten: 
  • 30gr Haferflocken
  • 7,5gr Chiasamen
  • 200gr Alpro Joghurtalternative ungesüßt
  • 8gr Backkakao
  • 3gr Kokosraspel
  • eine Prise Salz
  • eine Erdbeere für die Deko
  • hier sollte man ggf. noch süßen
Smartpoints: 8

Zubereitung: Die Joghurtalternative, die Haferflocken, den Backkakao, die Kokosrapeln, die Chiasamen und die Prise Salz miteinander vermengen. Hier beitet es sich an nachzusüßen, da es durch den Backkakao leicht bitter werden kann. Mit der Erdbeere garnieren und fertig!


 

Apfel-Zimt Overnight Oats


Zutaten:
  • 140ml AlproSojadrink light
  • 50gr Haferflocken
  • einen Apfel (eine Hälfte gerieben und die andere Hälfte in kleine Stücke geschnitten
  • Zimt
  • eine Prise Salz
Smartpoints: 6

Zubereitung: Apfel schälen und eine Hälfte reiben oder sehr, sehr fein schneiden. Die andere Hälfte in kleine Stücke schneiden. Den geriebenen Apfel mit dem Sojadrink, den Haferflocken, der Prise Salz und dem Zimt (nach eigenem Geschmack) vermengen. Mit den kleingeschnittenen Apfelstücken und Zimt garnieren.

Easy Peasy, richtig lecker. und es gibt noch so viele andere Möglichkeiten für tolle Overnight Oats. Habt ihr Rezepte? Immer her damit! Hinterlasst mir einfach einen Kommentar unter diesem Post. Ich würde mich freuen.


Eure
07.07.2017

Four Faves on Friday #75

1. Gegrillte Tomaten, wie sich das schon anhört! Einfach lecker (vorausgesetzt man liebt sie so wie ich)! Das Rezept gibt es hier.
2. Was für eine super Idee, oder? Dass man aus diesen Farbvorlagen sein eigenes buntes Konfetti machen kann war mir bekannt aber diese Mosaics sind mal ganz was neues...
3. #workspacelove geht weiter... heute mal ganz in Scharz, Weiß und Grau.
4. Ahhh, die Farbe und der Schnitt ♥ Wunderschön!

Eure

30.06.2017

Four Faves on Friday #74

1.Wieso nicht mal ein bisschen Wasserfarbe in das Schlafzimmer bringen? Als Alternative zu Mustertapeten oder eintönigen Wandfarben ist dies wirklich ein Hingucker. Ich kann mir das auch sehr gut in einem dunklen Grün vorstellen.
2. Manche Sandwiches können ja echt langweilig sein. Nicht wie sie schmecken, nein, schon allein von der Optik. Aber wenn sie so appetitlich aussehen wie diese hier, dann beiße ich noch 100-Mal lieber hinein.
3. Olivia Burton hat es einfach im Blut hübsche Uhren zu designen. Ihre Motive sind immer wunderschön und oft an Blumen, Vögel und Insekten (der Natur generell) angelegt. Sehr, sehr süß.
4. Man denkt es sei die Karibik, aber es ist Frankreich! Wie traumhaft ist diese Schlucht? Das Wasser lässt einem gar nichts anderes übrig als Fernweh zu bekommen.

Eure

23.06.2017

Four Faves on Friday #73

1. Feigen sind nicht nur wunderschön, nein sie schmecken auch wahnsinnig gut und dieser Kuchen bestimmt auch. Ach, da könnte ich jetzt hineinbeißen.
2. La Dolce Vita! Sehr süßes, klassisches Outfit!
3. Ich kann mich gar nicht daran satt sehen! Ein echter Hingucker bei einem Abendessen, Geburtstag oder bei einer Hochzeit. Besonders die Sukkulente macht mich glücklich!
4. So schön organisiert! Ich liebe diese Einmachgläser für die Aufbewahrung von Reis, Nüssen und anderen Zutaten.

Eure


16.06.2017

Four Faves on Friday #72

1. Wenn ich nur noch einen Salat essen dürfte, dann würde ich mich für Tomatensalat entscheiden. Das ist aber auch keine schwere Entscheidung, wenn er so gut aussieht wie dieser hier.
2. Bin ein ganz klein wenig verliebt in diese süßen Becher und Schüsseln. Die Muster kriegen mich immer.
3. Warum gibt es solche leckeren Dinge noch nicht hier? Naja, der Hype um den Frozen Joghurt ist ja auch erst nach gefühlten 200 Jahren bei uns angekommen.
4. Ich tausche das warme Wetter liebend gerne gegen einen kühlen Herbstmorgen in England ein. England + Schloss + Nebel + Herbst = ♥


Eure


15.06.2017

{DIY} - Blumenbuchstaben für Hochzeiten, Geburtstage, Taufen etc..

Huhu ihr Lieben!

Die Hochzeitssaison ist wieder voll im Gange und ich habe heute ein super einfaches DIY für euch, dass ich selber letztes Jahr für meine Beste und ihren (jetzt) Mann für deren Hochzeit im letzten September gebastelt habe. Ich wollte dem Candy Table (den habe ich damals für das Brautpaar bereitgestellt habe -> Bilder dazu hier) einen persönlichen Touch geben. Und wie kann man dies machen? Natürlich gibt es da einige Möglichkeiten, aber ich hatte schon eine feste Vorstellung von dem, was ich machen wollte. Mir kamen damals sofort die Anfangsinitialen des Brautpaares in den Sinn, die man ganz einfach und auch kostengünstig aus Pappe in Bastelläden kaufen kann. Das Farbschema für die Hochzeit war Rosa, Grün und Weiß und da ich sie nicht nur einfarbig lassen wollte, habe ich mir einfach ein paar Kunstblumen in diesen Farben besorgt, um die Buchstaben damit zu verschönern. So sah dies dann am Ende aus...


Natürlich habe ich nicht nur die Anfangsbuchstaben der Namen des Brautpaares genommen, nein, ein "&" musste auch dabei sein. Es sollte ja auch alles einen stimmigen Eindruck machen.

Für dieses DIY braucht ihr:

  • 3 Pappbuchstaben (ich habe diese hier von Idee Creativmarkt. Ca.: 3,69€ pro Stück)
  • weiße Acrylfarbe (Kodi ca. 2€)
  • Kunstblumen eurer Wahl (für 5 Stengel habe ich 5 € bezahlt. Diese findet ihr bei Ikea, Tedi, im 1-€-Laden etc..)
  • Heißklebepistole 
  • Pinsel
  • Schere
  • Cuttermesser


Und so wird es gemacht:

Als erstes muss die Vorderseite der Pappbuchstaben bzw. Pappzeichen entfernt werden, die ihr mit den Blumen füllen wollt. Ich habe mich ganz bewusst dazu entschieden das "&"-Zeichen einfach nur weiß anzumalen, damit die Buchstaben mit den Blumen die meiste Aufmerksamkeit auf sich ziehen. 
Ich habe nun mit dem Cuttermesser vorsichtig die Vorderseite der Buchstaben entfernt, jedoch dabei einen kleinen Rand gelassen und nicht direkt am Rand entlang geschnitten. Dabei müsst ihr nicht all zu sauber vorgehen, seid aber vorsichtig beim Schneiden.


Je nach Buchstaben findet ihr im Inneren noch weitere Pappe, die den Buchstaben stabilisieren soll. Einige kann man einfach so herausnehmen, andere sind jedoch festgeklebt und müssen nicht unterdingt entfernt werden. Wenn ihr euch aber dafür entscheidet sie herauszunehmen, dann seid bitte vorsichtig, dass ihr die Buchstaben bei dem Versuch nicht einreißt. 
Nun müssen die Buchstaben angemalt werden. Dies ist der langwierigste Prozess, da (meistens, je nach Farbton) mehrere Schichten Farbe aufgetragen werden müssen. Ich habe hier drei Schichten aufgetragen und sie nach jeder Schicht gut trocknen lassen.


Mit der Schere geht es nun den Kunstblumen an den Kragen. Schneidet die Blüten ca. 3-4 cm unter der Blüte ab, sodass ihr noch etwas Stengel unterhalb der Blüte habt. Ich habe auch die Blätter der Kunstblumen abgeschnitten um sie innerhalb der Buchstaben zu arrangieren. Jetzt kommt die Heißklebepistole zum Einsatz.


Arrangiert am Besten die Blüten und Blätter erst einmal in den Buchstaben, bevor ihr sie festklebt, um zu schauen, wie ihr es am liebsten habt. Ich habe mich von den großen Blüten bis zu den kleinen Blüten vorgearbeitet und ganz zum Schluss die Blätter platziert.


Nachdem ihr all die Kunstblumen festgeklebt habt und mit dem Ergebnis zufrieden seid, lasst ihr die Buchstaben am Besten über Nacht trocknen. Und das war es auch schon: Fertig sind eure Blumenbuchstaben! Die Einsatzmöglichkeiten für diese Schmuckstücke sind unendlich, egal ob Hochzeiten, Geburtstage, Taufen, JGA´s oder auch als Deko für das Kinderzimmer. Sie sind überall ein kleiner Blickfang!


Ich hoffe ihr hattet Spaß mit diesem kleinen DIY!




Eure

02.06.2017

Four Faves on Friday #71

1. Seht ihr auch, wie gut dieser Kabeljau aussieht? Ich bin mir auch ganz sicher, dass es genauso gut schmeckt.
2. Das unterschreibe ich sofort!
3.Wie toll ist denn bitte dieses Gemälde über dem Sofa? Es ist riesig und dunkel, aber es gibt diesem Raum so viel Persönlichkeit und Tiefe. Klasse!
4. Ich möchte wieder lange Haare haben und dann auch bitte diese Haarfarbe, danke.

Eure

28.04.2017

Four Faves on Friday #70

1. Sieht dieser Salat nicht zum Anbeißen lecker aus? Allein diese Farben! Radicchio, Birne, Gorgonzola...
2. Süße kleine Cafés liebt ja irgendwie jeder, aber dieses hier hat definitiv alles richtig gemacht mit dieser Theke. Diese Keramikkacheln sind einfach nur ♥.
3. Keramikkacheln Part II. Ich bin ganz verliebt in diese Dusche. Das Retro-Design macht mich glücklich.
4. Ist das nicht ein Schätzchen?

Eure

24.04.2017

{REZEPT} - Pochiertes Ei auf Toast

Hallo ihr Lieben,


so heute habe ich es dann endlich auch einmal geschafft, eines meiner liebsten Rezepte für euch vorzubereiten. Eigentlich ist es so simpel, dass man gar nicht von Rezept sprechen kann, aber ich bin ja nicht kleinlich.
Seitdem ich bei WeightWatchers angemeldet bin, versuche ich Mittags nur noch leichte Mahlzeiten zu mir zu nehmen. Das hat zum Einen den Grund, dass ich Mittags nach etwas Leichtem nicht mehr so müde bin und zum Anderen kann ich dann Abends meine über den Tag aufgesparten Punkte besser investieren (Hallo? Kohlenhydrate.). Aber es sollte nicht nur leicht, sondern auch schnell gehen, denn wer möchte schon Mittags lange in der Küche stehen?
Eines meiner liebsten und auch schnellsten Gerichte zum Mittagessen ist dann ein pochiertes Ei auf Toast (in Englisch: poached egg).


Am liebsten esse ich das pochierte Ei auf Toast, aber es gibt natürlich noch weitere Verwendungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel Salate oder Suppen.
Die Zubereitung ist wirklich einfach. Alles was ihr braucht ist ein Ei, eine Tasse oder ein Becher, einen mittelgroßen Topf mit Wasser und einen Löffel. (Manch einer gibt zu dem Wasser auch noch einen Schuss Essig, aber ich mache dies nicht.)

Zubereitung:


Öffnet das Ei und gebt es in eine Tasse oder einen Becher (das erlaubt es nachher, dass man das Ei besser in den Topf gleiten lassen kann).
Erhitzt das Wasser bis es anfängt ganz leicht zu köcheln (keine großen Blasen, sondern nur ganz leicht köcheln.).
Nun nehmt den Löffel und formt im Wasser einen Strudel, in dem ihr im Uhrzeigersinn herumrührt. Nehmt dann schnell das Ei und lasst es in den Strudel gleiten.
Das Ei wird nun gegart und es ist ganz normal, dass es manche weißen Fäden zieht.
Lasst es nun für 3-4 Minuten für ein weiches Ei garen und 6 Minuten für ein hartes Ei. 
Um das Ei auf dem Topf zu holen empfiehlt sich eine Schöpfkelle (ein normaler Löffel geht aber natürlich auch.).


Nun gebt ihr das Ei auf ein getoastetes, mit Butter oder Margarine eingestrichenes Toast. Ich habe dazu noch gerne Feldsalat, denn die Kombination ist eine meiner liebsten. Dazu gibt es bei mir immer Balsamicodressing, Salz und Pfeffer.


Fertig!



So einfach und so lecker! Es gibt nichts Besseres, als wenn das warme, noch flüssige Eigelb über das Toast läuft.




Eure,

14.04.2017

Four Faves on Friday #69

1. Ich habe ein ♥ für florale Motivtapeten. Diese Tapete von Anthropologie ist einfach klasse, besonders weil sie, obwohl sie eine dunkle Base hat, durch die weißen und rosanen Blumen trotzdem hell und freundlich wirkt.
2. Selbstgemachte Kartoffelecken mit Knoblauch-Limettendip! Das sieht so gut aus!
3. Wenn ich mal Venedig besuchen sollte, dann muss ich in dieses Café. Wunderschön!
4. Nelken und Sukkulenten! Meine Liebe! Als Hochzeitsdeko ein Traum.

Eure


07.04.2017

Four Faves on Friday #68

1. Dort in der Sonne liegen, das wär´s jetzt. Allein dieses klare, blaue Wasser. Oh, ich habe Fernweh.
2. Ich liebe diese langen, luftigen Röcke, aber bei meiner Größe sehe das bestimmt nicht so toll aus.
3. Ein Honig-Lavendel-Käsekuchen! Der sieht nicht nur wunderbar aus, nein ich hoffe der schmeckt auch wahnsinnig gut, denn den möchte ich unbedingt backen.
4. Ein ganz großes Herz für dieses Bild! Die Farben ♥.

Eure


31.03.2017

Four Faves on Friday #67

1. Diese Idee für ein Tattoo ist doch mal genial, oder? Eine Sternkonstellation mit Blumen zu versehen, sehe ich so das erste Mal und ich muss sagen, dass ich ganz verliebt bin.
2. Es muss ja nicht immer dunkle Schokolade sein. Diese weiße Schokolade mit Matcha, Kokosnuss und Himbeeren spricht mich total an. Wie toll das einfach aussieht.
4. Traum Bücherregal. Der Platz ist super genutzt und die Bücher stauben einen nicht zu.

Eure


17.03.2017

Four Faves on Friday #66

1. Wieso bin ich auf das nicht früher gekommen? Waffeln in Snack-Size. O_O
2. Dieser sehr aufgeräumte und strukturierte Kleiderschrank beruhigt mich irgendwie. Ich wünschte meiner sehe so aus.
3. Ein kleines Häuschen genau dort -> EIN TRAUM!
4. Und dann passiert es doch manchmal, dass ich mir meine langen Haare zurückwünsche. Genau wegen solchen Frisuren.

Eure